ANLAGE- UND FINANZIERUNGSBERATUNG

SABINE MÜLLER


Finanz-und Versicherungsmaklerin, Finanzcoaching

Bauspar-und Finanzierungsfachfrau

21.02.2018

Finanzierungsvorbereitung

DEN WUNSCH KREDIT

für eine wohnwirtschaftliche Maßnahme aufzunehmen entsteht bei konkreten Vorstellungen:

Bau oder Erwerb einer Immobilie- bzw. bei Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen, die anstehen oder gefordert werden. Z.B Heizkesseltausch, Zahlung von Erschließungsumlagen, Erbauszahlungen…



BAUFINANZIERUNG

Schaffen Sie sich einen Überblick über Ihre verfügbaren Eigenmittel. (Eigenkapital, Eigenleistung)

Welche Kosten sind mit der Investition noch verbunden? (Gebühren, Umlagen, Steuern, Courtagen)

Wie hoch ist Ihr monatliches Nettoeinkommen bzw. Ihr zu versteuerndes Einkommen im Jahr?

Haben Sie Unterlagen zum Vorhaben? (Expose`, Kostenvoranschlag, Kaufvertragsentwurf, Karten, Pläne)

Was wollen/ können Sie sich monatlich an Kreditrate leisten?


Mit dieser Vorbereitung liegen Sie schon ganz weit vorn!


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin! Hier wird Ihr Vorhaben besprochen und auf Machbarkeit geprüft.



Kontaktinfo

Darlehensformen und -begriffe


Blankodarlehen

Hier wird keine dingliche Sicherung (Eintragung ins Grundbuch) verlangt.


Finanzierungsbedarf

Der Finanzierungsbedarf ergibt sich aus der Summe aller Kosten, die mit dem Erwerb, Bau zusammenhängen abzüglich des einzusetzenden Eigenkapitals und Eigenleistung.


Flexibilität

kann sich auszahlen. So bietet ein kostenfreies Sondertilgungsrecht nicht nur eine flexible Kredittilgung, sondern entlastet bei Inanspruchnahme auch den Geldbeutel um mehrere Tausend Euro.


Forward-Darlehen,

die Anschlussfinanzierung für Vorausschauende


Den heutigen Zins für die künftige Anschlussfinanzierung sichern. Mit einem Forward-Darlehen können bis zu sechzig Monate im Voraus die Konditionen derAnschlussfinanzierung festgelegt werden. Die Vorlaufzeit zwischen dem Vertragsabschluss und dem gewählten Laufzeitbeginn wird dabei als Forward-Periode bezeichnet.


Empfehlenswert für Anschlußfinanzierer (Eigennutzer und Kapitalanleger), die mit steigenden Zinsen in den nächsten Jahren rechnen bzw. sich das aktuelle Zinsniveau sichern möchten.


Vorteile:

Zinsfestschreibung bis zu 60 Monate im Voraus

keine Bereitstellungszinsen

langfristige Kalkulationssicherheit


Heikle Themen rund um die Finanzierung


identifizieren und individuell absichern:

Z.B. Arbeitslosigkeit, längere Krankheit, Arbeitsverlust ,Berufsunfähigkeit, Tod

Wichtig: Bauherrenhaftpflicht, Wohngebäudeversicherung



Hypothekendarlehen

waren früher kaum flexibel – heute schon. Vieles kann variiert werden - das bringt finanzielle Vorteile.


Bauherren fragen zunehmend flexible Tilgungsmodelle nach, um die Finanzierung an ihre persönliche Lebenssituation anpassen zu können. Dazu gehören etwa Sondertilgungen oder Tilgungsanpassungen, die Nichtabnahme von Darlehensteilen oder die Möglichkeit das Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen.

 

So kann eine anfänglich niedrigere Rate nachträglich erhöht werden, wenn das Einkommen steigt. Umgekehrt darf in „klammen Zeiten“ die Tilgung bis auf den Mindestsatz von 1% der Kreditsumme herabgesetzt werden.


KfW-Förderdarlehen


Die staatliche KfW Förderbank fördert gezielt Bauvorhaben zur Schaffung von Wohneigentum, zur Sanierung und Modernisierung von Wohngebäuden sowie zur Nutzung erneuerbarer Energien.


Empfehlenswert für die Finanzierung von Immobilien und Bauvorhaben, die durch ein Förderprogramm der KfW Bank unterstützt werden. Informieren Sie sich direkt bei der KFW Förderbank: Programme für Wohnimmobilien. Diese Fördermittel werden bei der Finanzierungsberatung mit einbezogen und beantragt.


Konstant-Darlehen - Überraschungen ausgeschlossen


Niemand kann in die Zukunft schauen, aber man kann sie ein Stück weit berechenbarer gestalten. Das Konstant-Darlehen sichert über die gesamte Laufzeit das aktuelle Zinsniveau sowie eine konstante Darlehensrate. Nach dem 10. Jahr kann trotzdem umfinanziert werden, falls dies günstiger ist.


Empfehlenswert für sicherheitsorientierte Darlehensnehmer, die bis zur vollständigen Tilgung die gleiche Rate möchten


Volltilgerdarlehen mit Festzinsen


Das Darlehen wird mit einem festem Zinssatz über die gesamte Laufzeit der Finanzierung getilgt: ohne Ablauf der Sollzinsbindung, ohne Nachverhandlung der Anschlussfinanzierung und natürlich ohne Zinsrisiko.


So einfach kann Finanzieren sein: Sie geben lediglich den Zeitraum vor, innerhalb welchem Sie das Darlehen vollständig tilgen möchten. Aus dieser Vorgabe ergibt sich der notwendige Tilgungssatz, mit dem das Darlehen über die Laufzeit vollständig zurückgeführt wird.

Einfache Rechnung: Je kürzer der vereinbarte Zeitraum, desto höher der notwendige Tilgungssatz und damit die monatliche Rate. Umgekehrt sinken aber natürlich auch der Zinsaufwand und damit die Gesamtkosten der Finanzierung.


Empfehlenswert für finanzstarke Darlehensnehmer (Eigennutzer), die eine schnelle Entschuldung anstreben und eine höhere monatliche Rate tragen können.


Vorteile

geringere Gesamtkosten der Finanzierung, langfristige Sicherung von Zinstiefständen,

vollständige Zinssicherheit über die Laufzeit


Prolongation:

Angebot der Bank zur Fortführung des Kredites nach der Zinsbindungszeit.

Hier können Sie selbst mitwirken, indem Sie Ihre Wünsche bezüglich neuer

Zinsfestschreibungszeit  und Rate klar äußern. Sinnvoll ist es heute bereits

Kredite, die in bis zu 5 Jahren aus der Zinsbindung laufen weiter fest-

zuschreiben. Nehmen Sie ein Beratungsgespräch bei mir wahr.

Bringen Sie dazu Ihre Kreditunterlagen mit.


Ratenkredite

Ratenkredite sind Darlehen, die ohne dingliche Sicherung gegeben werden und eine

feste Anzahl von Raten für die Rückzahlung vereinbaren. Eine Abzahlung der

Restschuld ist jederzeit möglich. Die Zinssätze sind meist abhängig von der Laufzeit,

der Höhe des Darlehens und der Finanzkraft des Darlehensnehmers.


Vollfinanzierung - Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

Bisher war der Traum vom Eigenheim ohne mindestens 20 % Eigenkapital nicht möglich.

Es gibt die Möglichkeit über den Objektpreis hinaus Kaufnebenkosten wie Maklercourtage,

Notarhonorar, Grundbuchkosten und Grunderwerbssteuer mit zu finanzieren. Im Rahmen

der Vollfinanzierung können sogar Modernisierungsmassnahmen, Einbauküche und

Photovoltaikanlage in die Finanzierung eingebunden werden.


Darlehensnehmer sind alle, die noch keine Zeit zum Sparen hatten und die Immoblilie selbst nutzen möchten.


Vorteile

Kein Eigenkapital notwendig

Sofortiger Kauf oder Bau einer Immobilie

Kaufnebenkosten werden mitfinanziert

Modernisierungsmassnahmen werden mitfinanziert


Zinstief nutzen ohne Hast

Ganz ohne die Kristallkugel bemühen zu müssen, ist Baufinanzierungsinteressenten mit einem konkreten Vorhaben derzeit zu raten, ihre Finanzierung zu den aktuell historisch günstigen Konditionen festzuzurren und nicht auf noch bessere Finanzierungsbedingungen zu warten. Grund zur Übereilung besteht aufgrund der Marktsituation aber auch nicht. Grundsätzlich gilt auch und gerade im Zinstief: Die Optimierung aller Einflussfaktoren auf die Kosten einer Baufinanzierung bringt die größte Ersparnis für den Kunden, nicht der marginale Zinsvorteil... Die niedrigen Zinsen bescheren Immobilienkäufern und Häuslebauern paradiesische Zustände und verleiten zum Schulden machen. Doch Vorsicht mit einer zu niedrigen Tilgung!

Rechnen Sie die finanzielle Belastung durch kurze Zinsbindungen und niedrige Tilgung nicht schön.

Denn:

Je niedriger der Zins, desto länger dauert es bis zur Schuldenfreiheit. Wer jetzt nur mit dem üblichen einen Prozent tilgt, ist erst in circa 60 Jahren schuldenfrei. Oder anders ausgedrückt: Mit einer 1-prozentigen Standardtilgung sind nach Ablauf einer zehnjährigen Zinsfestschreibung erst circa 10 Prozent der Darlehensschuld zurückbezahlt! (Panethome) Also besser jetzt mit 2-3% tilgen.

GEWERBEFINANZIERUNG

Die crowd als Finanzierungsquelle